Unsere Weinberge

Unsere Rebstandorte befinden sich überwiegend in Hang- und Steillage mit Ausrichtung nach Süden. Ausgangsgestein ist der Rhyolith, welcher als Folge von Vulkanismus vor über 250 Millionen Jahren entstand. Die Böden sind durchweg flachgründig, haben ein hohes Wasseraufnahmevermögen, sind reich an Mineralien und leicht erwärmbar. Teilweise sind Anteile von Sandstein und sandigem Ton als Gemisch vorzufinden.

Der Schlossberg vereinnahmt den größten Anteil unserer Weinreben. Die Hangneigung reicht von 20 – 45 Prozent. Im steilsten Stück fühlt sich der Riesling am wohlsten. Die Geschmacksausprägung reicht von feinfruchtig, mineralisch, spritzig bis nachhaltig, gut strukturiert und aromatisch.

Jeder Jahrgang ist eine Entdeckung der besonderen Art. Burgunder, -Bacchus und -Traminerreben versieht der Boden mit feinen exotischen Aromen. Erkennungsmerkmal ist die nie störende, aber deutlich wahrnehmbare Fruchtsäure, welche den Weinen das gewisse „Etwas“ verleihen.

Der Kehrenberg ist komplett mit Riesling bestockt, hat eine Hangneigung von über 50 v. H. und weist ein Bodengemisch aus Sandstein-Schiefer und Rhyolithverwitterungsgestein auf. Das hier besondere Tropfen gedeihen, ist nachvollziehbar.

Feinste, hochwertige Weine mit großem Nachhall und hoher Dichte, welche besonders das Terroir zur Geltung bringen, begeistern immer wieder. Der Aufwand für solche Produkte ist hoch, da alle anfallenden Arbeiten manuell und unter hohem körperlichen Einsatz erledigt werden müssen.


Weinberg Weinberg Weinberg Weinberg